www.123-steuerkanzlei.de

Steuertipps und Eilnachrichten

Steuererklärungen 2015

Ab März 2016 können die Steuererklärungen für das abgelaufene Jahr in den Finanzämtern bearbeitet werden.

Arbeitgeber, Versicherungen und andere Institutionen haben noch bis Ende Februar Zeit, die für die Steuerberechnung benötigten Daten elektronisch an die Finanzverwaltung zu übermitteln. Dazu gehören u. a. Lohnsteuerbescheinigungen, Beitragsdaten zur Kranken- und Pflegeversicherung, zur Altersvorsorge und auch die Rentenbezugsmitteilungen. Den Finanzämtern und den steuerlichen Vertretern stehen die zur Berechnung der Steuern notwendigen Softwareprogramme erst im Verlauf des Februars zur Verfügung. Ab März können die Steuerpflichtigen oder deren Steuerberater mit der Erstellung der Steuererklärungen loslegen - und die Finanzämter dann für die Bürgerinnen und Bürger mit der Bearbeitung beginnen.

Auch in diesem Jahr werden Steuererklärungsvordrucke nicht mehr als Formulare an die Steuerpflichtigen versandt. Die Vordrucke stehen auf den Internetseiten des Bundesfinanzministeriums zum Download bereit. Sie können aber auch weiterhin im Finanzamt und in den meisten Bürgerbüros der Städte und Gemeinden abgeholt werden.

Sollen wir die Bearbeitung Ihrer Steuererklärung übernehmen, dann setzten Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Bei Auftragserteilung übersenden wir Ihnen dann unsere detailierte Checkliste, aus der Sie die für die Erstellung der Steuererklärung notwendigen Unterlagen ersehen können.

Eingestellt am: 24.01.2016