www.123-steuerkanzlei.de

Steuertipps und Eilnachrichten

EU: Gelangensbestätigung ab 01.01.2014 eingeführt!

Um sich die Umsatzsteuerfreiheit bei Lieferungen von Waren ins EU-Ausland zu sichern, müssen Sie spätestens ab 2014 die sog. Gelangensbestätigung vorlegen.

Das heißt:

Bis zum 31.12.2013 dürfen Sie die Nachweise zur Umsatzsteuerfreiheit einer innergemeinschaftlichen Lieferung nach den „alten Regeln“, die bis zum 31.12.2011 galten, erbringen. Ab 1.1.2014 muss dann die Gelangensbestätigung als Nachweis geführt werden, es sei denn, Sie können das Gelangen des Gegenstandes von Deutschland ins EU-Ausland auch durch einen anderen eindeutigen Nachweis belegen.

Liefert Ihr Unternehmen also Waren an Unternehmer ins EU-Ausland sollten Sie sich bis zum 1.1.2014 für eine Nachweisführung entscheiden, mit denen Sie die Warenbewegung von Deutschland ins EU-Ausland nachweisen können.

Mehr Infos zur Gelangensbestätigung gibt es bei uns, das Einführungsschreiben vom Bundesfinanzministerium inkl. einem Muster der Gelangensbescheinigung erhalten Sie hier:

http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Steuerarten/Umsatzsteuer/Umsatzsteuer-Anwendungserlass/2013-09-16-innergemeinschaftliche-lieferungen.pdf?__blob=publicationFile&v=1

Eingestellt am: 09.01.2014